Behandlungskonzept

Das Sozialpädiatrische Zentrum mit Frühförderung ist nach § 119 des Sozialgesetzbuches 5. Teil (SGB V) zur ambulanten sozialpädiatrischen Behandlung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 0 - 18 Jahren mit Entwicklungsauffälligkeiten, neurologischen Erkrankungen sowie drohenden/manifesten Behinderungen ermächtigt.

Unser Konzept orientiert sich an den Qualitätskriterien der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin (sog. „Altöttinger Papier“).

  • Kompetente Fachleute aus verschiedenen Berufsgruppen arbeiten im  Interdisziplinären Team unter ärztlicher Leitung eng zusammen, um den häufig komplexen Fragestellungen der Patienten und ihrer Familien gerecht zu werden.
  • Ein angemessener Zeitaufwand für individuelle Hilfen ist bei den meist sehr vielschichtigen Problemen gewährleistet.
  • Das für den Patienten individuell zusammengestellte Team bleibt in der Regel für die Dauer der Behandlung konstant.
  • Verschiedene indizierte Behandlungen werden in einem Haus angeboten.
  • Patientenbezogene Teambesprechungen werden regelmäßig und bei Bedarf durchgeführt.
  • Wir bemühen uns, ein ganzheitliches Bild von der Entwicklung Ihres Kindes und Ihrer Familiensituation zu erhalten und Sie umfassend zu unterstützen.
Diese Seite wurde erstellt mit CMS Made Simple © 2004-2019