AMTSBLATT FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN

Logo Kinderzentrum

KINDERZENTRUM LUDWIGSHAFEN AM RHEIN

– Zweckverband, Körperschaft des öffentlichen Rechts –
 
Sozialpädiatrisches Zentrum mit Frühförderung · Förderkindergarten
Integrative Kindertagesstätten · Tagesförderstätte · Ambulante Dienste · Fachdienst für Integrationspädagogik
 
Karl-Lochner-Straße 8, 67071 Ludwigshafen am Rhein
 
Telefon 0621 67005-0

 

AMTSBLATT FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN
 

Nr. 6/2018 

Ausgegeben am 14.12.2018

 

H A U S H A L T S S A T Z U N G

 

für das Haushaltsjahr 2019

 

Die Verbandsversammlung des „Zweckverbandes Kinderzentrum Ludwigshafen am Rhein" hat in Ihrer Sitzung am 29.11.2018 aufgrund der §§ 7 und 10 des Landesgesetzes über die kommunale Zusammenarbeit vom 22.12.1982 (GVBL. S. 476) zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 28.09.2010 (GVBL. S. 272) i. V. mit §§ 95 ff. der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31.01.1994, zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 28.09.2010 (GVBL. S. 272), die folgende Haushaltssatzung beschlossen. 

Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion in Trier als Aufsichtsbehörde teilte mit Schreiben vom 10.12.2018 (Az.: 17 06-ZV KZL / 21a) mit, dass „gemäß §§ 5, 7 Abs. 1 Nr. 8 KomZG i.V.m. § 97 Abs. 2 Sätze 2 und 3 Nr. 2 GemO gegen die Haushaltssatzung und gegen den Haushaltsplan des Kinderzentrums Ludwigshafen am Rhein für das Haushaltsjahr 2019 keine Bedenken wegen Rechtsverletzung erhoben werden.“

Die Haushaltssatzung wird hiermit wie folgt bekannt gemacht:

  

§ 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

Festgesetzt werden

1. im Ergebnishaushalt

der Gesamtbetrag der Erträge auf                                                             13.189.610 €

der Gesamtbetrag der Aufwendungen auf                                                  13.189.610 €

der Jahresüberschuss auf                                                                                        0 €

 

2. im Finanzhaushalt

die ordentlichen Einzahlungen auf                                                            12.915.700 €

die ordentlichen Auszahlungen auf                                                           12.869.700 €

der Saldo der ordentlichen Ein- und Auszahlungen auf                                     46.000 €

 

die außerordentlichen Einzahlungen auf                                                                   0 €

die außerordentlichen Auszahlungen auf                                                                  0 €

der Saldo der außerordentlichen Ein- und Auszahlungen auf                                      0 €

 

die Einzahlungen aus Investitionstätigkeit auf                                               1.338.880 €

die Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf                                              1.307.850 €

der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf                       31.030 €

 

die Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf                                                         0 €

die Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf                                                77.030 €

der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf                  -77.030 €

der Gesamtbetrag der Einzahlungen auf                                                     14.254.580 €

der Gesamtbetrag der Auszahlungen auf                                                    14.254.580 €

die Veränderung des Finanzmittelbestandes im Haushaltsjahr auf                       46.000 €

 

§ 2 Gesamtbetrag der vorgesehenen Kredite

Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kredite, deren Aufnahme zur Finanzierung von Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen erforderlich ist, wird festgesetzt für

 

              zinslose Kredite auf                                                                       0 €

              verzinste Kredite auf                                                                     0 €

              zusammen auf                                                                               0 €

 

§ 3 Gesamtbetrag der vorgesehenen Ermächtigungen

Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Ermächtigungen zum Eingehen von Verpflichtungen, die künftige Haushaltsjahre mit Auszahlungen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen (Verpflichtungsermächtigungen) belasten, wird festgesetzt auf 0 Euro.

 

Die Summe der Verpflichtungsermächtigungen, für die in den künftigen Haushaltsjahren voraussichtlich Investitionskredite aufgenommen werden müssen, beläuft sich

im Haushaltsjahr 2018 auf                                                          0 Euro

im Haushaltsjahr 2019 auf                                                          0 Euro

und im Haushaltsjahr 2020                                                         0 Euro.

 

§ 4 Höchstbetrag der Kredite zur Liquiditätssicherung

Der Höchstbetrag der Kredite zur Liquiditätssicherung wird auf 1.200.000 € festgesetzt.

 

 

§ 5 Verbandsumlage im Ergebnishaushalt

Die Verbandsumlage wird zum Ausgleich des Ergebnishaushaltes erhoben. Die Verteilung der Verbandsumlage auf die vier Mitgliedskommunen erfolgt gemäß § 8 Abs. 1 und 2 der Verbandsordnung vom 26.05.2009 und beträgt:                                              470.710 €

 

Gem. § 8 Abs. 1 der Verbandsordnung verteilt sich der Anteil der nicht gedeckten Aufwendungen beim Kostenträger 365.01.01 „Betreuung im Förderkindergarten“ abzüglich der Ertragsüberschüsse beim Kostenträger 365.02.01 „Betreuung in der IKTS Ludwigshafen Oggersheim“ und beim Kostenträger 365.03.01 „Betreuung in der IKTS Frankenthal Eppstein“ in Höhe von 5.220 € wie folgt auf die Verbandsmitglieder:

 

                                                                       betreute                                   Anteil

                                                                       Kinder                              Verbandsumlage

Stadt Ludwigshafen am Rhein                            18                                                2.940 €

Rhein-Pfalz-Kreis                                              10                                                1.630 €

Stadt Speyer                                                    1                                                    160 €

Stadt Frankenthal                                             3                                                    490 €


                                                                      32                                                 5.220 €

 

Gem. § 8 Abs. 2 der Verbandsordnung verteilt sich der Anteil der nicht gedeckten Aufwendungen im Teilhaushalt 414.01.01 „Sozialpädiatrisches Zentrum“ sowie 612.01.01 „Allgemeine Finanzwirtschaft“ in Höhe von 465.490 Euro wie folgt auf die Verbandsmitglieder:

                                                                                                                          Anteil

                                                                       Einwohner                      Verbandsumlage

Stadt Ludwigshafen am Rhein                             169.817                                     186.440 €

Rhein-Pfalz-Kreis                                               155.520                                     170.740 €

Stadt Speyer                                                     50.284                                        55.210 €

Stadt Frankenthal                                              48.363                                        53.100 €
                                                                       423.984                                     465.490 €

 

Zusammengefasst ergeben sich folgende Anteile an der Verbandsumlage:

 

                                                                                                                          Anteil

                                                                                                                  Verbandsumlage

Stadt Ludwigshafen am Rhein                                                                         189.380 €

Rhein-Pfalz-Kreis                                                                                           172.370 €

Stadt Speyer                                                                                                   55.370 €

Stadt Frankenthal                                                                                            53.590 €
                                                                                                                     470.710 €

 

Hinweis zu § 5 Verbandsumlage: In der am 29.11.2018 beschlossenen Haushaltssatzung ist es aufgrund eines Berechnungsfehlers zu einer Differenz in Höhe von 10 Euro bei der Verbands-umlage gekommen und es wurden nur 470.700 Euro statt 470.710 Euro ausgewiesen (vgl. Teilhaushalt 611.01.01). Der Fehler wurde bei den oben markierten Beträgen entsprechend korrigiert (jeweils +10 Euro).

  

§ 6 Investitionskostenumlage

Die Investitionskostenumlage gemäß § 8 Abs. 3 der Verbandssatzung beträgt 1.272.400 €.

Sie teilt sich wie folgt auf:

 

Stadt Ludwigshafen              169.817 Einwohner                   522.600 €
Rhein-Pfalz-Kreis                  155.520 Einwohner                   478.610 €
Stadt Speyer                          50.932 Einwohner                   156.740 €
Stadt Frankenthal                   48.708 Einwohner                   149.900 €
                                           424.977 Einwohner                1.307.850 €
 

 

§ 7 Über- und außerplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen

Erhebliche über- und außerplanmäßige Aufwendungen oder Auszahlungen gemäß
§ 100 Abs. 1 Satz 2 GemO liegen vor, wenn im Einzelfall 500 € überschritten sind.

 

 

§ 8 Wertgrenze für Investitionen

Investitionen sind im jeweiligen Teilhaushalt unabhängig von ihrer Höhe einzeln darzustellen.

 

§ 9 Altersteilzeit

Die Bewilligung von Altersteilzeit für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer des Zweckverbandes wird in keinem Fall zugelassen.

 

Ludwigshafen am Rhein, den 29.11.2018

 

 

                                                                     Zweckverband

                                                                     Kinderzentrum Ludwigshafen am Rhein

 

                                                                     Der stellvertretende Vorsteher

                                                                    

                                                                    

                                                                    

 

 

                                                                     Andreas Schwarz

                                                                     Bürgermeister

 

 

Hinweise:

Es wird darauf hingewiesen, dass gemäß § 7 Abs. 1 des Landesgesetzes über die kommunale Zusammenarbeit i. V. mit § 24 Abs. 6 Satz 4 der Gemeindeordnung Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften zustande gekommen sind, ein Jahr nach der öffentlichen Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen gelten, wenn die Rechtsverletzung nicht innerhalb eines Jahres nach der öffentlichen Bekanntmachung der Satzung unter Bezeichnung des Sachverhaltes, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht worden ist.

 

Der Haushaltsplan mit Anlagen liegt an sieben folgenden Werktagen nach der öffentlichen Bekanntmachung in der Zeit vom 17.12.2018 bis einschließlich 21.12.2018 sowie am 02.01.2019 und am 03.01.2019 bei der Verwaltung des Zweckverbandes Kinderzentrum Ludwigshafen am Rhein, Karl-Lochner-Straße 8, in 67071 Ludwigshafen, Zimmer 9, während der üblichen Dienststunden zu jedermanns Einsicht aus.


 

Herausgabe, Verlag und Druck:    Geschäftsführung des Zweckverbandes, Karl-Lochner-Str. 8, 67071 Ludwigshafen
Verantwortlich:         Brigitte Edwards
Erscheinungsfolge:   Das Amtsblatt erscheint nach Bedarf und ist bei der Geschäftsführung erhältlich. Das Amtsblatt ist kostenlos. Abonnement ist möglich.                         

 

Die Ausgaben des Amtsblattes als pdf-Dokument

2011:
 
2012:
2015:
 
2016:
 
 
2018:

 

Diese Seite wurde erstellt mit CMS Made Simple © 2004-2019